Klavierabend

Veranstaltung

Klavierabend
Titel:
Klavierabend
Wann:
Sa, 24. Februar 2018, 20:00 Uhr
Wo:
Hürth,
Kategorie:
Konzerte

Beschreibung

ZWEI ENGLÄNDER IN DEUTSCHLAND

Musik für Klavier zu vier Händen


Händel (Einzug der Königin von Saba), Mozart (Sonate D-Dur KV381),
Schubert (Fantasie in f-Moll), Brahms (Ungarische Tänze) und
Wagner (Vorspiel zu Die Meistersinger von Nürnberg),
gespielt von CONRAD WILKINSON und MICHAEL ALLAN

 

Conrad Wilkinson studierte bei John McCabe und Andrew Wilkinson am London College of Music und gewann dort zahlreiche Preise. Mit zwanzig Jahren vertrat er das London College of Music bei einem Konzert vor der königlichen Familie, als Solist im zweiten Klavierkonzert von Sergei Rachmaninow. Der englische Komponist und Pianist John McCabe schrieb: „Er spielt mit großer Sensibilität und mit äußerst subtilen Ausdrucksnuancen.“
1990 erhielt Wilkinson ein Stipendium vom British Council, um sein Studium in Moskau fortzusetzen. Dort studierte er bei Alexei Nassedkin, selber ehemaliger Schüler Heinrich Neuhaus’, Lehrer von Gilels und Richter u.a. Nassedkin über Wilkinson: „Er spielt die schwierigsten Stücke von Rachmaninov, Chopin und anderen Komponisten mit höchster Intelligenz und größtem musikalischen Feingefühl.“
Eine 2007 Konzerttournee nach China führte ihn sowohl als Solist als auch als Kammermusiker nach Beijing, Schanghai und Hong Kong. Wilkinson arbeitet vor allem mit der deutschen Sopranistin Ulrike Van Cotthem. Er wohnt in Südfrankreich in der Nähe von Montpellier.

Michael Allan lebt seit 40 Jahren in Deutschland. Dieser vielseitige Musiker – Pianist, Dirigent, Musikwissenschaftler und Pädagoge –ist vielleicht als Kammermusiker und Liedbegleiter am Besten bekannt. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit solch unterschiedlichen Künstlern wie der Sopranistin Agnes Giebel, dem Sprecher Gert Westphal der Sprecherin Gisela Zoch-Westphal und der Sängerin und Schauspielerin Katja Ebstein.
Er gastierte bei den Sommerlichen Musiktagen in Soest, den Dresdner Musikfestspielen und dem Rheingau Musikfestival. Es gibt zahlreiche Funk- und CD-Aufnahmen, von der Fachkritik besonders gelobt: die Ersteinspielung des Melodrams Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke (Rainer Maria Rilke/Viktor Ullmann) zusammen mit Gert Westphal.


Veranstaltungsort

Standort:
Gelbe Villa
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok